WG Enger
StartseiteImpressumKontakt
Schulleitung
Ansprechpartner/innen
Termine
Schulportrait
Schulprogramm
Unterricht
Individuelle Förderung
Unter-, Mittel-, Oberstufe
AGs/Projekte
Rumpelstilzchen
Selbstporträt
Aktuelles
Projekte
Ehemalige
Literatur-Links
Fahrten
WGE International
Beratung
Werte und Regeln
Schülervertretung
Eltern für Eltern
Förderverein
Presse
Photostrecken
Downloads
Mensa
Vertretungsplan

LITERARISCHES SCHREIBEN AM WIDUKIND-GYMNASIUM - SEIT 1981

 

 

Gedicht des Monats August 2016



Der Ursprung

Der Ursprung aller Dinge ist das Wasser,
behauptet Thales.
Der Ursprung aller Dinge ist die Luft,
behauptet Anaximenes.
Der Ursprung aller Dinge ist das Feuer,
behauptet Heraklit.
Der Ursprung aller Dinge ist die Liebe,
behauptet Zenon.
Der Ursprung aller Dinge sind die Ideen,
behauptet Platon.
Der Ursprung aller Dinge ist der Krieg,
behauptet Hobbes.
Der Ursprung aller Dinge ist Wille und Vorstellung,
behauptet Schopenhauer.
Der Ursprung aller Dinge ist der Wille zur Macht,
behauptet Nietzsche.
Der Ursprung aller Dinge ist die Existenz,
behauptet Sartre.
Der Ursprung aller Dinge ist das Leid,
behauptet Buddha.
Der Ursprung aller Dinge ist die Vernunft,
behaupten die Aufklärer.
Der Ursprung aller Dinge ist das Kapital,
behaupten die Kapitalisten.
Der Ursprung aller Dinge ist das Nichts,
behaupten die Physiker.
Der Ursprung aller Dinge ist die Frage,
behaupten die Philosophen.

Und wenn alle Antworten gegeben sind,
kommen die Soldaten Gottes
mit ihrer vermeintlichen Liebe
oder ihrem Schwert und behaupten eindringlich,
dass der Ursprung aller Dinge der Gott sei und
über Gott keine Fragen mehr gestellt werden können.

Aber ist denn Gott nicht viel mehr Frage als Antwort?

Ayad Al-Naser

 

Ältere Gedichte des Monats gibt es hier zum Nachlesen.